Berufsfeld Holztechnik

In diesem Berufsfeld erhalten die Schüler*innen Kenntnisse über die unterschiedlichsten Holzarten. Sie lernen den Umgang mit Werkzeugen für die manuelle Holzbearbeitung. Sie üben das Lesen von Zeichnungen und wenden die erworbenen Kenntnisse in der Praxis an. Sie reißen an, sägen, hobeln und schleifen und lernen so, was handwerkliche Arbeit bedeutet.

Ausbildungsberufe in diesem Berufsfeld:

  • Tischler*in
  • Zimmerer*in
  • Holzmechaniker*in
  • Holzspielzeugmacher*in
  • Parkettleger*in
  • Holz- und Bautenschützer*in

Inhalte des Berufsfeldes im „PINK!“-Projekt:

Welche theoretischen Inhalte werden vermittelt?
  • Was ist Holz für ein Werkstoff?
  • Wie wird Holz bearbeitet? (manuell und maschinell)
  • Wie wird manuelles Werkzeug angewendet und wie funktioniert es?
  • Was sind Holzverbindungen?
  • Was versteht man unter Holzveredlung?
  • Was ist zum Arbeitsschutz zu beachten?
Welche Inhalte werden in der Praxis vermittelt und erlernt?
  • Lesen von Zeichnungen
  • Üben auf Holz
  • Messen und genaues Anreißen
  • Arbeiten mit Winkel, Gliedermaßstab und Streichmaß
  • genaues Sägen mit dem Fuchsschwanz und der Feinsäge (Absatzsäge)
  • passgenaues Ausarbeiten der aufgezeichneten Teile mit Holzhammer und Stecheisen
  • Nacharbeiten und Schleifen mit Sandpapier
  • Zusammenbau der einzelnen Teile
Ziele:
  • sorgsamer Umgang mit nachwachsenden Rohstoffen
  • richtiges Anwenden von Werkzeugen
  • Lesen von Zeichnungen
  • bessere Vorstellung vom Beruf
  • Hinweise für mögliche Praktika
  • Zugangsvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung und Möglichkeiten der Bewerbung
Weitere Informationen zum Berufsfeld:

Kontaktdaten:

Name Ausbilder:          Herr B. Kallies 

E-Mail:                         Kontakt über Koordinatorin Frau Poggendorf: p.poggendorf@iblm.de