Berufsfeld Metalltechnik

Im Berufsfeld „Metalltechnik“ erhalten die Schüler*innen Kenntnisse über die unterschiedlichsten Tätigkeiten der Metallbearbeitung. Sie lernen den Umgang mit Werkzeugen für die manuelle Metallbearbeitung. Sie üben das Lesen von Zeichnungen und wenden die erworbenen Kenntnisse in der Praxis an. Sie reißen an, sägen, körnen, bohren und feilen und lernen so, was handwerkliche Arbeit bedeutet.

Ausbildungsberufe in diesem Berufsfeld:

  • Industriemechaniker*in
  • Anlagenmechaniker*in
  • Konstruktionsmechaniker*in
  • Zerspanungsmechaniker*in
  • Fachkraft für Metalltechnik

Inhalte des Berufsfeldes im „PINK!“-Projekt:

Welche theoretischen Inhalte werden vermittelt?
  • Was gibt es für verschiedene Werkstoffe?
  • Wie werden die verschiedenen Werkstoffe bearbeitet? (manuell und maschinell)
  • Wie wird manuelles Werkzeug angewendet und wie funktioniert es?
  • Wie hat man mit Maschinen und dem dazugehörigen Werkzeug umzugehen?
  • Wie berechnet man die Drehzahl beim Bohren? 
  • Auf was hat man beim Arbeitsschutz zu achten?
Welche Inhalte werden in der Praxis vermittelt und erlernt?
  • Lesen von Zeichnungen
  • Bearbeitungsverfahren auf Metallwerkstoffen
  • Messen und genaues Anreißen
  • Arbeiten mit Winkel, Messschieber und Stahlmaßstab
  • genaues Sägen mit der Handbügelsäge
  • genaues Arbeiten an der Bohrmaschine
  • Nacharbeiten und Schleifen mit Sandpapier
  • Zusammenbau der einzelnen Teile
Ziele:
  • sorgsamer Umgang mit Werkzeugen
  • richtiges Anwenden von Werkzeugen
  • Lesen von Zeichnungen
  • bessere Vorstellung vom Beruf
  • Hinweise für mögliche Praktika
  • Zugangsvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung und Möglichkeiten der Bewerbung
Weitere Informationen zum Berufsfeld:

Kontaktdaten:

Name Ausbilder:          Herr F. Selig    

E-Mail:                         selig@iblm.de