Mechatronik – Elektrotechnik

Im Berufsfeld „Mechatronik-Elektrotechnik“ lernen die Schüler*innen berufliche Tätigkeiten aus der Praxis kennen. Es werden zunächst theoretische Grundlagen der Elektrotechnik anschaulich erklärt. Mit Hilfe von Übungen werden anschließend praktische Tätigkeiten erlernt und Fertigkeiten weiter vertieft. Ziel ist es, mathematische, physikalische, elektrotechnische und pneumatische Zusammenhänge in der Theorie und in der Praxis kennen zu lernen und praktisch anwenden zu können.

Ausbildungsberufe aus diesem Berufsfeld:

  • Mechatroniker*in (Mechanik, Elektronik, Steuerungstechnik/Pneumatik)

Inhalte des Berufsfeldes im „PINK!“-Projekt:

Welche theoretischen Inhalte werden vermittelt?
  • erweiterte Kenntnisvermittlung in der Mechanik, Elektronik, Elektrotechnik, Pneumatik & Hydraulik
  • Berechnungen
  • Messmethoden
  • Betriebsmittel
  • Werkzeuge
  • Anschlusstechniken
  • Steuerungsschaltungen
Welche Inhalte werden in der Praxis vermittelt und erlernt?
  • Umgang mit Werkzeugen
  • Aufbau von elektropneumatischen Schaltungen
  • elektrische Ansteuerung von pneumatischen Bauteilen, z.B. Druckluftventile und Druckluftzylinder
  • Steuerung von Prozessen
  • Messungen von elektrischen Größen wie Spannung, Widerstand und Strom
Ziele:
  • sicheres Anwenden der theoretischen Grundkenntnisse im Berufsfeld Elektrotechnik-Mechatronik
  • Kennenlernen von Werkzeugen und deren Einsatz und Umgang in der Praxis
  • sicherer Aufbau elektropneumatischer Schaltungen
  • Erlernen von Fertigkeiten und beruflichen Erfahrungen für die Berufswahlentscheidung
  • Hinweise für mögliche Praktika
  • Zugangsvoraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung und Möglichkeiten der Bewerbung
Weitere Informationen zum Berufsfeld:

Kontaktdaten:

Name Ausbilder:          Herr A. Schwertner     

E-Mail:                         schwertner@iblm.de